AÜG - Kommentar zum Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

AÜG - Kommentar zum Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

/ / /

10%-Ersparnis* Online Jahresabo 8,82 €

pro Monat inkl. MwSt

Online Monatsabo 9,80 €

pro Monat inkl. MwSt

Printausgabe 89,00 €

inkl. MwSt

*ggü. dem Monatsabo

Online Jahresabo
105,84 € *

(8,82 € pro Monat)

inkl. MwSt.
Jährliche Abrechnung

Info Bezugsbedingungen

Verfügbarkeit sofort verfügbar

Die Neuregulierung der Leiharbeit - von erfahrenen Praktikern kommentiert. Ihre Vorteile auf... mehr
Beschreibung "AÜG - Kommentar zum Arbeitnehmerüberlassungsgesetz"

Die Neuregulierung der Leiharbeit - von erfahrenen Praktikern kommentiert.

Ihre Vorteile auf Wolters Kluwer Online:
Onlineausgabe mit Zugriff auf die im Werk verlinkten weiteren Wolters Kluwer Online Inhalte wie die Wolters Kluwer Rechtsprechung- und Gesetzesdatenbank. Das Werk steht Ihnen ebenfalls als Mobilausgabe zur Nutzung im SmartReader zur Verfügung. Weitere Informationen zum SmartReader finden Sie

Die Arbeitnehmerüberlassung erfreut sich seit einigen Jahren in vielen Branchen großer Beliebtheit. Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) reguliert den Einsatz von Leiharbeitnehmern; aufgrund des steigenden Bedarfs der Wirtschaft an Zeitarbeitskräften hat diese Form der Beschäftigung an Bedeutung zugenommen und ist in der betrieblichen Praxis nicht mehr wegzudenken.

Das Werk beinhaltet eine komprimierte und praxisorientierte Darstellung der Thematik anhand von zahlreichen Fallbeispielen, Praxistipps und Erläuterungen - vorrangig anhand der Rechtsprechung des BAG und sonstiger richtungsweisender Entscheidungen der Instanzgerichte.

Im Anhang beigefügt sind maßgebliche interne Weisungen der Arbeitsagentur, Mustervereinbarungen, Übersichten zu Bußgeldern und Straftaten und den zuständigen Behörden sowie weitere Arbeitshilfen.

Neu in der 3. Auflage:
Die 3. Auflage beinhaltet die Neuerungen durch das Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze, durch welches die Überlassungshöchstdauer von 18 Monaten eingeführt wurde sowie die Regelung des "Equal Pay" nach spätestens neun Monaten sowie weiteren Arbeitgeberpflichten zur Verhinderung des Missbrauchs der von Werkverträgen etc.

Autoren:
Dr. Sandra Urban-Crell, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht in Düsseldorf; Dr. Gudrun Germakowski, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht in Düsseldorf; Dr. Alexander Bissels, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Köln; Dr. Adrian Hurst, Rechtsanwalt in Bonn

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • 3. Auflage 2017
  • Immer in aktueller Auflage