Post-Conflict: Wiederherstellung von Staatlichkeit. Völkerrechtliche Aspekte der Friedenssicherung im Irak

Post-Conflict: Wiederherstellung von Staatlichkeit. Völkerrechtliche Aspekte der Friedenssicherung im Irak

Printausgabe
64,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit lieferbar

Die Friedenskonsolidierung ist in den letzten Jahren zu einem Hauptfeld der internationalen... mehr
Beschreibung "Post-Conflict: Wiederherstellung von Staatlichkeit. Völkerrechtliche Aspekte der Friedenssicherung im Irak"

Die Friedenskonsolidierung ist in den letzten Jahren zu einem Hauptfeld der internationalen Politik geworden. Dies ist vor allem dem Umstand geschuldet, dass die fragile Staatlichkeit oder gar das Scheitern von Staaten zu einer erheblichen Bedrohung der weltweiten Sicherheit führen. Mit großem Aufwand wurde daher nach dem Ende des Ost-West-Gegensatzes die Aufgabe angegangen, durch Maßnahmen der Friedenskonsolidierung gefährdete Staaten zu stabilisieren. Der Irak gehört zu den Staaten, deren Staatlichkeit gegenwärtig als hochgradig fragil bezeichnet werden muss. Fragile Staatlichkeit stellt ebenso wie die defektive Staatlichkeit eine erhebliche Herausforderung für das Völkerrecht dar, da dieses auf der souveränen Staatlichkeit aufbaut. Die vorliegende Arbeit unternimmt den Versuch, aus völkerrechtlicher Sicht einige ausgewählte Aspekte des Prozesses der Friedenskonsolidierung zu untersuchen und zu bewerten.

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 978-3-452-26836-5
  • 30.06.2008
  • 1. Auflage 2008
  • 254
  • Völkerrecht - Europarecht - Staatsrecht
  • 41
  • gebunden
  • 30.06.2008
Empfehlungen für Sie