Recht als Verwirklichung individueller Ansprüche in Japan

Recht als Verwirklichung individueller Ansprüche in Japan

Printausgabe
69,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ein wiederkehrender Topos in der Auseinandersetzung mit dem japanischen Recht und seinen... mehr
Beschreibung "Recht als Verwirklichung individueller Ansprüche in Japan"

Ein wiederkehrender Topos in der Auseinandersetzung mit dem japanischen Recht und seinen Eigenheiten ist die Frage, ob Recht in Japan in ähnlicher Weise wie in den Rechtsordnungen Kontinentaleuropas und des Common Law als Durchsetzung subjektiver Rechte begriffen und gelebt wird. Auch die Sektion Recht des 16. deutschsprachigen Japanologentags, welcher vom 26. bis 28. Juli 2015 in München stattfand, ging der Frage nach, inwieweit eine schwächer verwurzelte Vorstellung von subjektiven Rechten tatsächlich als ein Charakteristikum des japanischen Rechts gelten kann.

Dieses Sonderheft dokumentiert die Ergebnisse, die eine differenzierte Sicht nahelegen.

Mit Beiträgen von:
Moritz Bälz, Harald Baum, Marc Dernauer, Kazushige Doi, Harald Fuess, Hiroki Kawamura, Daniel Kremers und Julius Weitzdörfer.

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 978-3-452-28921-6
  • 13.11.2018
  • 248
  • ZJapanR - Zeitschrift japanisches Recht Sonderheft 9