ZJapanR - Zeitschrift für Japanisches Recht J.Japan.L. - Journal of Japanese Law

ZJapanR - Zeitschrift für Japanisches Recht J.Japan.L. - Journal of Japanese Law

/ / /

Printausgabe
136,00 €

*Preis pro Jahr, Abo-Laufzeit: 12 Monate
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Info Bezugsbedingungen

Die 1996 gegründete Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr. Sie versteht sich als... mehr
Beschreibung "ZJapanR - Zeitschrift für Japanisches Recht J.Japan.L. - Journal of Japanese Law"

Die 1996 gegründete Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr. Sie versteht sich als internationales Periodikum für in- und ausländische Wissenschaftler und Praktiker mit Interesse am japanischen Recht und hat sich zum Ziel gesetzt, in einem methodisch wie formal breit gefächerten Ansatz alle Bereiche dieser Rechtsordnung publizistisch zugänglich zu machen. Die Zeitschrift wird gemeinschaftlich von der Deutsch-Japanischen Juristenvereinigung e.V. (DJJV) und dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht (MPI), Hamburg, herausgegeben. Die DJJV ist eine bundesweit vertretene gemeinnützige Vereinigung mit derzeit knapp 700 Mitgliedern im In- und Ausland. Das MPI ist ein Forschungsinstitut, das seinen Schwerpunkt auf der Rechtsvergleichung hat. Mit dem Australian Network for Japanese Law (ANJeL), das mehr als 200 Mitglieder vordringlich in Australien und Japan zählt, besteht eine editorische Kooperation.

The Journal, inaugurated in 1996 and published twice-yearly, aims to be a truly international periodical for researchers and practitioners, focused on comparing the full range of Japanese law topics adopting a variety of formats and methodological approaches. It is jointly published by the German-Japanese Association of Jurists (DJJV) and the Max Planck Institute for Comparative and International Private Law (MPI) in Hamburg. The DJJV comprises around 700 members – mostly legal professionals and academics – in Germany and abroad. The MPI is a research center in comparative law. An editorial collaboration exists with the Australian Network for Japanese Law (ANJeL), comprising over 200 members in Australia, Japan and other countries.

Redaktion / Executive Editors:
Prof. Dr. Harald Baum, Hamburg; Prof. Dr. Moritz Bälz, Frankfurt a.M.

Redaktionsbeirat / Editorial Board:
Prof. Kent Anderson, Canberra / Dr. Marc Dernauer, München / Prof. BéatriceJaluzot, Lyon / Prof. Sôichirô Kozuka, Tokyo / Prof. Dr. Yuko Nishitani, Fukuoka / Prof. Dr. Luke R. Nottage, Sydney / Prof. Dr. Hiroshi Oda, London / Prof. Dr. Dan W. Puchniak, Singapore / Prof. Dr. Matthias K. Scheer, Hamburg / Prof. Eric Seizelet, Paris / Prof. Dr. Dimitri Vanoverbeke, Leuven / Prof. Mark D.West, Ann Arbor

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 22.12.2006
  • 350
  • 1431-5726
  • 17.06.2020