Das neue Insolvenzrecht nach der ESUG-Reform

Das neue Insolvenzrecht nach der ESUG-Reform

Printausgabe
39,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit lieferbar

Mit dem „Gesetz zur Erleichterung der Sanierung von Unternehmen“ – kurz:... mehr
Beschreibung "Das neue Insolvenzrecht nach der ESUG-Reform"

Mit dem „Gesetz zur Erleichterung der Sanierung von Unternehmen“ – kurz: ESUG-Reform – steht das Insolvenzrecht vor einschneidenden Änderungen; die geänderten bzw. neu eingefügten insolvenzrechtlichen Vorschriften werden nach derzeitigem Stand der Dinge Anfang 2012 in Kraft treten. In einer systematischen Einführung werden zunächst die wichtigsten Neuregelungen des ESUG dargestellt und die Konsequenzen für die insolvenzrechtliche Praxis aufgezeigt. Ergänzend hierzu werden die entscheidenden Punkte des Regierungsentwurfes mit Auszügen aus der Begründung an den jeweils relevanten Stellen abgedruckt. Abgerundet wird die Darstellung mit einer Gegenüberstellung der alten und neuen Regelungen in Form einer Synopse.

Autor:

Dr. Klaus Wimmer, Ministerialrat im Bundesministerium der Justiz, Leiter des Referates Insolvenzrecht

Aus der Fachpresse:

"Das Buch ist eine wertvolle Auslegungshilfe für das neue Recht und in seinem dokumentarischen Teil für jeden Autor eine unverzichtbare Quelle für den Willen des Gesetzgebers zu einer nachhaltigen Veränderung des Insolvenzrechts durch Stärkung der Gläubigerrechte und Verbesserung der Sanierungschancen zu gelangen." (Prof. Dr. Hans Haarmeyer in ZInsO 16/2012 S. 690)

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • Luchterhand
  • 978-3-472-08069-5
  • 05.04.2012
  • 1. Auflage 2012
  • 324
  • kartoniert
Empfehlungen für Sie
Gemeinschaftskommentar zum Arbeitsförderungsrecht (GK-SGB III) Gemeinschaftskommentar zum...

Ambs / Feckler / Götze / Hess / Lampe / Marschner / Müller-Kohlenberg / Rademacher / Schweitzer / Wagner / Wurtmann