Privatinsolvenzrecht - Kommentar

Privatinsolvenzrecht - Kommentar

Kommentar

*ggü. dem Monatsabo

Printausgabe
ca. 149,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit erscheint voraussichtlich im Juni 2021

Erscheinungstermin: 15.06.2021

Der Kommentar nimmt die typischen Probleme der Privatinsolvenz in den Fokus, und zwar aus Sicht... mehr
Beschreibung "Privatinsolvenzrecht - Kommentar"

Der Kommentar nimmt die typischen Probleme der Privatinsolvenz in den Fokus, und zwar aus Sicht der maßgeblich am Verfahren Beteiligten (Schuldnerberater, Insolvenzverwalter, Insolvenzrichter und -rechtspfleger). Die Privatinsolvenz hat sich längst zu einer Spezialmaterie entwickelt, die in diesem Werk eingehend und systematisch kommentiert wird. Neben den einschlägigen Vorschriften der Insolvenzordnung (InsO) werden u.a. behandelt: Beratungshilfe (BerHG), Datenschutz nach DSGVO und BDSG, Steuerrecht, Strafrecht und Vergütungsrecht (InsVV). Besonderer Fokus liegt auf der Reform 2020, durch die das Restschuldbefreiungsverfahren sowohl für Verbraucher als auch für ehemals Selbständige auf drei Jahre verkürzt wird, gleichzeitig aber neue Restschuldbefreiungsversagungsgründe eingeführt werden, etwa die Herausgabeobliegenheit bei Geschenken und Gewinnen. Außerdem wird der für die Praxis besonders relevante Bereich um die §§ 35, 36 InsO neu strukturiert und beträchtlich erweitert. 

Neu in der 2. Auflage:
Einarbeitung aktuelle Reformen 2020/2021:

  • Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens
  • Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklungsgesetz (SanInsFoG), soweit relevant für Privatinsolvenzen  
  • Neubearbeitung und Erweiterung der §§ 35, 36 InsO: Umfang der Masse und die §§ 850 ff. ZPO; Selbstständige in der Insolvenz: Anspruch auf „Freigabe“ und der neue § 295a InsO
  • Gesetz zur Fortentwicklung des Rechts des Pfändungsschutzkontos und zur Änderung von Vorschriften des Pfändungsschutzes (Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetz)

Ihre Vorteile:

  • Für den Schuldner (und seinen Berater) werden essentielle Fragen wie etwa die unterschiedlichen Wege zur Entschuldung (z.B. Schuldenbereinigungsverfahren, Restschuldbefreiung, Insolvenzplan), aber auch Belange, die außerhalb der Insolvenzordnung liegen (Beratungshilfe, Datenschutz, SCHUFA) im Kontext eines Kommentars abgebildet.
  • Insolvenzverwaltern und seinen Mitarbeitern gewährleistet der Kommentar einen schnellen Zugriff auf spezielle Probleme der Privatinsolvenz (u.A. Möglichkeiten der Massegenerierung, Insolvenz von »Kammerberuflern« wie Architekten, Ärzten und Rechtsanwälten, Umgang mit Gläubigeranträgen der Sozialversicherungsträger und des Finanzamtes) zur effektiven Abwicklung des Verfahrens.
  • Praxisorientierte Kommentierung mit Praxistipps, Hinweisen, Beispielen und Checklisten.
  • Brandaktuelle Kommentierung zu den Reformen 2020/2021

Der Herausgeber:
RiAG Dr. Andreas Schmidt, Hamburg 

Das Autorenteam bildet die vielschichtigen Gemengelagen ab. Es besteht aus Schuldnerberatern und Insolvenzverwaltern sowie aus Insolvenzrichtern und Insolvenzrechtspflegern.

Aus den Besprechungender Vorauflage:
»Hier werden alle am Privatinsolvenzverfahren Beteiligten fündig- ob Schuldner und Schuldner-Berater, ob Insolvenzverwalter und ihre Mitarbeiter, ob Gläubiger und Gläubiger-Vertreter oder Mitarbeiter von „Berufsgläubigem“ wie Banken, Versicherungen, Finanzämtern, Sozialversicherungsträgern. Das Autorenteam besteht aus Schuldnerberatern und Insolvenzverwaltern sowie aus Insolvenzrichtern und Insolvenzrechtspflegern. Fazit: Dieses Werk bietet Orientierung im Dschungel der Vorschriften - für alle Beteiligten.«
Rüdiger Rath, justament online, 26.6.19

 

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 978-3-452-29694-8
  • 15.06.2021
  • 2. Auflage 2021
  • ca. 1390
  • Heymanns Kommentare
  • gebunden