FamFG - Kommentar

FamFG - Kommentar

/

Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit
Kommentar

*ggü. dem Monatsabo

Printausgabe
ca. 159,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit erscheint voraussichtlich im November 2019

Erscheinungstermin: 29.11.2019

Seit Inkrafttreten des FamFG haben Rechtsprechung und Praxis in den Verfahren in... mehr
Beschreibung "FamFG - Kommentar"

Seit Inkrafttreten des FamFG haben Rechtsprechung und Praxis in den Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit eine rasante Entwicklung genommen.

Umso wichtiger ist es für den familienrechtlichen Praktiker, stets einen zuverlässigen Kommentar zur Hand zu haben.

Neu in der 6. Auflage:
Die seit 2016 erfolgten Gesetzesänderungen sind umfassend berücksichtigt, u.a.:

  • Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen
  • Gesetz zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts
  • Gesetz zur Einführung eines familiengerichtlichen Genehmigungsvorbehaltes für freiheitsentziehende Maßnahmen bei Kindern
  • Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs
  • Gesetz zur Änderung der materiellen Zulässigkeitsvoraussetzungen von ärztlichen Zwangsmaßnahmen und zur Stärkung des Selbstbestimmungsrechts von Betreuten
  • Gesetz zur Änderung des Unterhaltsrechts und des Unterhaltsverfahrensrechts sowie zur Änderung der Zivilprozessordnung und kostenrechtlicher Vorschriften
  • Gesetz zur Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes
  • Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht
  • EU-Datenschutz-Grundverordnung

Das spezialisierte Autorenteam garantiert eine fundierte und praxisnahe Bearbeitung der zahlreichen Spezialgebiete. Ausführlich kommentiert werden dabei die familiengerichtlichen Verfahren einschließlich des internationalen Familienrechtsverfahrensgesetzes, Betreuungssachen, Unterbringungssachen, Nachlasssachen, Registersachen, Freiheitsentziehungssachen, Verfahren nach § 355 HGB (EHUG) und das Aufgebotsverfahren.

Herausgeber:
Prof. Dr. Kai Schulte-Bunert, Professor an der Fachhochschule für Rechtspflege in Bad Münstereifel;
Gerd Weinreich, Rechtsanwalt, Vorsitzender Richter am OLG Oldenburg a.D.

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • Luchterhand
  • 978-3-472-09587-3
  • 29.11.2019
  • 6. Auflage 2019
  • ca. 2500