Versorgungsausgleich

Versorgungsausgleich

In anwaltlicher und familiengerichtlicher Praxis

*ggü. dem Monatsabo

Printausgabe
119,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit lieferbar

Das zentrale Anliegen dieses Werkes ist es, die Komplexität des gesamten Reglungsbereichs... mehr
Beschreibung "Versorgungsausgleich"

Das zentrale Anliegen dieses Werkes ist es, die Komplexität des gesamten Reglungsbereichs in Bezug auf die einzelnen Regelungsbereiche transparent darzulegen. Hierzu werden nicht nur die systematischen Strukturen des Versorgungsausgleichs erläutert, sondern auch die dessen Struktur beeinflussenden Primärregelungen zur gesetzlichen Rentenversicherung, Beamtenversorgung, betrieblichen Altersversorgung, berufsständischen Versorgung und privaten Rentenversicherung sowie die damit zusammenhängenden steuerrechtlichen und bilanziellen Grundlagen dargestellt.

In gewohnt zuverlässiger Weise erläutert Borth die komplexen Regelungen des Versorgungsausgleichs eingehend und anschaulich mit zahlreichen Berechnungsbeispielen, graphischen Schaubildern und Formulierungsvorschlägen für die Praxis.

NEU in der 9. Auflage:

  • Eingehende Darstellung des Gesetzes zur Änderung des Versorgungsausgleichs (s. Auszüge in der Leseprobe)
  • Auswirkungen der Einführung der Grundrente
  • Auswirkungen der Einführung der Mütterrente in der gesetzlichen Rentenversicherung
  • Europäische Güterrechtsverordnungen, die besondere Bereichsausnahmen zur Abgrenzung zum Versorgungsausgleich enthalten
  • Berücksichtigung der Auswirkungen des Rentenüberleitungs-Abschlussgesetzes nach Herstellung einheitlicher Einkommensverhältnisse in ganz Deutschland im Versorgungsausgleich
  • Materiell-rechtliche sowie verfahrensrechtliche Umsetzung des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 26. Mai 2020 zur verfassungskonformen Durchführung der externen Teilung durch die Familiengerichte
  • Altersgeld nach beamtenrechtlichen Vorschriften
  • Umsetzung der Rechtsprechung des BGH zur Berücksichtigung des durch eine laufende Versorgungsleistung geminderten Ausgleichswerts

Der Autor:
Helmut Borth, Präsident des Amtsgerichts Stuttgart a.D.; als Sachverständiger im Rechtsausschuss war er an der Entwicklung der neuen Regelungen zum Versorgungsausgleich beteiligt. Ferner ist er Mitglied der Versorgungsausgleichskommission des Deutschen Familiengerichtstages und war Mitglied einer Arbeitsgruppe des BMJV zur Prüfung gebotener Änderungen zum Recht des Versorgungsausgleichs und Schriftleiter in der FamRZ für den Versorgungsausgleich.

Aus der Fachpresse zur Vorauflage:
»Zugegebenermaßen wird der Versorgungsausgleich auch trotz der hervorragenden Ausführungen von Borth nicht zu einer so spannenden Materie, als dass man die darin enthaltenen Problemkonstellationen wie gute Prosa rezipieren könnte. Es bedarf, wenn man das Ganze nicht nur an der Oberfläche mit entsprechend hohem (aber mangels Rechtsmitteleinlegung kaum entdecktem) Fehlerpotential bearbeiten will, einer intensiven Einarbeitung und kontinuierlichen Beschäftigung mit dem Thema, um rechtlich auf sicheren Füßen zu stehen. Wer sich auf diesen beschwerlichen Weg begeben möchte, dem ist das Buch von Borth eine Hilfe par excellence. Aber auch wenn man nur zu Einzelfragen Antworten oder Lösungsansätze sucht, wird man mit diesem Werk zufrieden sein. Insofern kann man nur konstatieren: eine gelungene Neuauflage und ein wichtiger Baustein in der Handbibliothek des Familienrichters.«

RAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl (Die Rezensenten)

 

 

 

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • Luchterhand
  • 978-3-472-09656-6
  • 16.06.2021
  • 9. Auflage 2021
  • ca. 852
  • gebunden
Vorschau