Erfolgreiche Taktik im Zivilprozess

Erfolgreiche Taktik im Zivilprozess

*ggü. dem Monatsabo

Printausgabe
ca. 109,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit erscheint voraussichtlich im Dezember 2019

Erscheinungstermin: 16.12.2019

Immer größer wird die Bedeutung der legal techs , immer schneller ändern sich klassische... mehr
Beschreibung "Erfolgreiche Taktik im Zivilprozess"

Immer größer wird die Bedeutung der legal techs, immer schneller ändern sich klassische Arbeitstechniken. Die Entwicklung vom papierbasierten zum elektronischen Zivilprozess hat spätestens mit dem Funktionieren des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (beA) im Herbst 2018 einen entscheidenden Schritt vollzogen und sieht seiner Vollendung in der elektronischen Akte im Jahr 2022 entgegen. Insoweit verläuft dies parallel mit entsprechenden Entwicklungen im materiellen Recht, etwa durch die elDAS-Verordnung der EU.

Im Internet finden sich zunehmend Angebote, mittels derer juristische Arbeitsschritte selbstständig und ohne Einsatz menschlicher Arbeitskraft erledigt werden können. Strukturiert erhobene Sachverhalte können automatisiert bewertet und prognostiziert oder entschieden werden. Möglich ist auch die autonome Bearbeitung standardisierter Anspruchsdurchsetzungen, z.B. nach Flugreisen, Verkehrsunfällen oder Versicherungsverträgen. Die anwaltliche Tätigkeit konzentriert sich damit stärker auf Kontrollaufgaben und die Bearbeitung streitiger und schwieriger Ausnahmefälle. Zur forensischen Bewältigung solcher Konfliktfälle sind weitere Alternativen geschaffen worden, allen voran die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und die Musterfeststellungsklage.

Der klassische Zivilprozess hat Änderungen erfahren durch die Schaffung spezieller Spruchkörper bei den Gerichten, die Neuregelung des Sachverständigenrechts und der grenzüberschreitenden vorläufigen Kontenpfändung sowie durch die Erweiterung der Medienöffentlichkeit im Gerichtsverfahren.

Zumindest mittelbare Auswirkungen für die Tätigkeit des Anwalts im Zivilprozess haben viele Änderungen des materiellen Rechts gebracht, so etwa im Bauvertragsrecht, in der kaufrechtlichen Mängelhaftung, im Reiserecht und bei den Zahlungsdiensten.

Zu berücksichtigen sind schließlich die Änderungen in der BRAOund dem RDG durch die Berufsanerkennungsrichtlinie und die Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte.

»Auch in der Neuauflage bleibt der Oberheim das Maß aller Dinge bei den Büchern zum Thema anwaltliche Taktik im Zivilprozess. … Klare Kaufempfehlung!«
RA Rudolf Günter, Aachen in JurBüro 04/2017

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • 978-3-472-09598-9
  • 16.12.2019
  • 8. Auflage 2020
  • ca. 900
  • gebunden