Die Klärung von Eignungszweifeln im Fahrerlaubnisrecht

Die Klärung von Eignungszweifeln im Fahrerlaubnisrecht

/ /

10%-Ersparnis* Online Jahresabo 4,32 €

pro Monat inkl. MwSt

Online Monatsabo 4,80 €

pro Monat inkl. MwSt

Printausgabe 39,00 €

inkl. MwSt

*ggü. dem Monatsabo

Online Jahresabo
51,84 € *

(4,32 € pro Monat)

inkl. MwSt.
Jährliche Abrechnung

Info Bezugsbedingungen

Verfügbarkeit sofort verfügbar

Ihre Vorteile auf Wolters Kluwer Online: Onlineausgabe mit Zugriff auf die im Werk verlinkten... mehr
Beschreibung "Die Klärung von Eignungszweifeln im Fahrerlaubnisrecht"

Ihre Vorteile auf Wolters Kluwer Online:
Onlineausgabe mit Zugriff auf die im Werk verlinkten weiteren Wolters Kluwer Inhalte. Ab dem ersten Abonnement erhalten Sie Zugriff auf die Wolters Kluwer Rechtsprechung- und Gesetzesdatenbank. Soweit erhältlich stehen Ihnen Ihre Werke ebenfalls als Mobilausgabe zur Nutzung im SmartReader zur Verfügung. Weitere Informationen zur Nutzung des SmartReaders finden Sie auf Wolters Kluwer Online.

Die Klärung von Eignungszweifeln dient im Fahrerlaubnisrecht dem Grundprinzip der Verkehrssicherheit. Grundlage dafür ist die aus Artikel 2 Abs. 2 GG folgende und für alle staatlichen Instanzen geltende Schutzpflicht, das Leben und die körperliche Unversehrtheit aller Menschen in Deutschland vor Bedrohungen umfassend zu schützen. Um andere Verkehrsteilnehmer effektiv vor Risiken durch ungeeignete oder nicht mehr geeignete Fahrzeugführer zu schützen, muss es rechtsstaatliche Verfahren geben, die als profunde und sachliche Entscheidungsgrundlagen für die Entscheidungen von Fahrerlaubnisbehörden und Verwaltungsgerichten dienen. Diese Verfahren werden vorgestellt und praxisnah erläutert.

Autoren:

Prof. Dr. Dieter Müller, Bautzen
Dr. Adolf Rebler, Regensburg
Jürgen Brenner-Hartmann, Ulm

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • Luchterhand Verlag
  • 2. Auflage 2017
  • Immer in aktueller Auflage