Kommentar zum GWB-Vergaberecht

Kommentar zum GWB-Vergaberecht

/ / /

10%-Ersparnis* Online Jahresabo 11,52 €

pro Monat inkl. MwSt

Online Monatsabo 12,80 €

pro Monat inkl. MwSt

Printausgabe 149,00 €

inkl. MwSt

*ggü. dem Monatsabo

Online Jahresabo
138,24 € *

(11,52 € pro Monat)

inkl. MwSt.
Jährliche Abrechnung

Info Bezugsbedingungen

Verfügbarkeit sofort verfügbar

Aus erster Hand - Experten erläutern das neue Recht Ihre Vorteile auf Wolters Kluwer Online:... mehr
Beschreibung "Kommentar zum GWB-Vergaberecht"

Aus erster Hand - Experten erläutern das neue Recht

Ihre Vorteile auf Wolters Kluwer Online:
Onlineausgabe mit Zugriff auf die im Werk verlinkten weiteren Wolters Kluwer Inhalte. Ab dem ersten Abonnement erhalten Sie Zugriff auf die Wolters Kluwer Rechtsprechung- und Gesetzesdatenbank. Soweit erhältlich stehen Ihnen Ihre Werke ebenfalls als Mobilausgabe zur Nutzung im SmartReader zur Verfügung. Weitere Informationen zur Nutzung des SmartReaders finden Sie auf Wolters Kluwer Online.

Die §§ 97 ff. GWB werden durch die Vergaberechtsreform, die im April 2016 in Kraft getreten ist, umfassend geändert und erweitert. Statt mit bisher 42 sieht sich der Anwender im GWB-Vergaberecht nun mit 90 Paragrafen konfrontiert. Die Autoren erläutern auf Grundlage ihrer langjährigen Erfahrung im Vergaberecht als Anwalt, Richter oder in der Verwaltung die neuen Regelungen ausführlich und praxisnah. Sie zeigen auf, wo sich Änderungen ergeben und wie diese in der Praxis umzusetzen sind.

Neuerungen und Erweiterungen durch die Reform gibt es u.a. in den Bereichen:

  • Eignung
  • Wertung der Angebote
  • Compliance
  • Elektronische Vergabe
  • Vergabe von Konzessionen

Die Herausgeber:
Dr. Hans-Peter Kulartz, Mag.rer.publ., Rechtsanwalt in Düsseldorf, Lehrbeauftragter an der Hochschule Koblenz; Dr. Alexander Kus, Rechtsanwalt in Mönchengladbach; Norbert Portz, Beigeordneter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes; Dr. Hans-Joachim Prieß, LL.M., Rechtsanwalt in Berlin.

Die Autoren:
H.-P. Dicks, VRiOLG Düsseldorf, Vergabesenat; Dr. K. Dittmann, 1. Vergabekammer des Bundes; RA Prof. Dr. K. Eschenbruch; RA Dr. A. Fandrey; L. Hänisch, RiOLG Brandenburg, Vergabesenat; RA Dr. F. L. Hausmann; RA Dr. F. J. Hölzl; RA Dr. H.-P. Kulartz; RA Dr. A. Kus; Dr.C. Maimann, Riin OLG Düsseldorf, Vergabesenat; H.-P. Müller, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie; C. Ohlerich, 1. Vergabekammer des Bundes ; RA Dr. M. Opitz; N. Portz, Beigeordneter Dt. Städte- u. Gemeindebund; RA Dr. H.-J. Prieß, LL.M.; RA Dr. H. Röwekamp; M. Steck, Vors. Vergabekammer Südbayern; G. Thiele, 2. Vergabekammer des Bundes; O. Ulbrich, Direktor AG Rostock; RA Dr. F. Verfürth; J. Wiedemann, RiOLG Naumburg; M. Wiese, VRiOLG Celle, Vergabe- und Kartellsenat; M. Zeise, 2. Vergabekammer des Bundes.

Aus den Besprechungen der Vorauflage:
"die Kommentierung ist pointiert und in der Sache überzeugend und - in der Tat - meinungsbildend."
RA und FA für Verwaltungsrecht Dr. Christian Braun, Leipzig, in VergabeR 2014, 253

" Der Kulartz/Kus/Portz ist ein 'echter' Kommentar. Die Autoren scheuen sich nicht, wo es notwendig ist, Entwicklungen zu bewerten. Der Kulartz/Kus/Portz gehört auch weiterhin zu den wenigen Kommentaren, die man auch im Online-Zeitalter Schwarz auf Weiß in Griffweite haben sollte."
RA Dr. Franz Josef Hölzl, Berlin, in NZBau 2014, 342

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • 4. Auflage 2016
  • Immer in aktueller Auflage