Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
2 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Staatshandbuch Baden-Württemberg 2017 Staatshandbuch Baden-Württemberg 2017

Für den direkten Weg zu den entscheidenden Stellen: Parlament, Behörden, Organe der Rechtspflege, der Kreise, Städte, Gemeinden und Kirchen mit Aufgabenbeschreibungen und Zuständigkeiten. Außerdem enthalten sind auch die wichtigsten...
Merken
Staatshandbuch Hessen 2017 Staatshandbuch Hessen 2017

Für den direkten Weg zu den entscheidenden Stellen: Parlament, Behörden, Organe der Rechtspflege, Kreise, Städte, Gemeinden und Kirchen mit Aufgabenbeschreibungen und Zuständigkeiten. Außerdem enthalten sind auch die wichtigsten...
Merken
Rechtsschutz im Zuge internationaler Militärmissionen: Die doppelte Zurechnung von Schadensersatzansprüchen Rechtsschutz im Zuge internationaler...

Henrik Jacobs

Internationale Militärmissionen, die aus Internationalen Organisationen sowie truppenstellenden Staaten bestehen, sind in vielen Staaten der Welt präsent (bspw. die KFOR im Kosovo). Ziel dieser internationalen Militärmissionen ist die...
Merken
Die Regulierung des Netzzugangs beim europäischen Schienenverkehr zwischen Privatwirtschaft und Gemeinwohlbelangen Die Regulierung des Netzzugangs beim...

Tom Blumenberg

Die Möglichkeit, europaweit Dienstleistungen anzubieten, wird für uns immer selbstverständlicher. Bei den Netzwirtschaften und insbesondere beim Schienenverkehr scheint die Verwirklichung einer solchen Dienstleistungsfreiheit allerdings...
Merken
Leipziger Gerichts- & Notarkosten Kommentar Leipziger Gerichts- & Notarkosten Kommentar

Renner / Otto / Heinze

Seit Inkrafttreten des GNotKG und Erscheinen der Vorauflage wurden durch mehr als zehn Änderungsgesetze Anpassungen in weit mehr als 50 Einzelvorschriften vorgenommen. Zwar ist höchstrichterliche Rechtsprechung zum GNotKG nur vereinzelt...
Merken
Das Recht der parlamentarischen Untersuchungsausschüsse in Bund und Ländern Das Recht der parlamentarischen...

Glauben / Brocker

Das parlamentarische Untersuchungsrecht gehört zu den wichtigsten und ältesten Rechten der Parlamente. Das Handbuch ist die einzige zusammenhängende Darstellung dieses Rechts für den Bundestag und die Länderparlamente. Anhand des Ablaufs...
Merken
Die Vergütung des Patentanwalts Die Vergütung des Patentanwalts

Albrecht / Hoffmann

In 3. Auflage steht dem Patentanwalt ein Handbuch zur Verfügung, mit dem er die Kostenerstattungen reibungslos abwickeln und den Vergütungsrahmen ausschöpfen kann. Dargestellt werden die Vergütungsansprüche des Patentanwalts gegenüber...
Merken
Staatshandbuch Hamburg 2015 Staatshandbuch Hamburg 2015

Für den direkten Weg zu den entscheidenden Stellen: Abgeordnetenhaus, Senat, Landesbehörden, Organe der Rechtspflege, Bezirksverwaltungen und sonstige kommunale Einrichtungen mit Aufgabenbeschreibungen und Zuständigkeiten. Außerdem...
Merken
Staatshandbuch Sachsen 2015 Staatshandbuch Sachsen 2015

Für den direkten Weg zu den entscheidenden Stellen: Parlament, Behörden, Organe der Rechtspflege, Kreise, Städte, Gemeinden und Kirchen mit Aufgabenbeschreibungen und Zuständigkeiten. Außerdem enthalten sind auch die wichtigsten...
Merken
Bundeskanzleramt und Bundesregierung Bundeskanzleramt und Bundesregierung

Busse / Hofmann

Das Handbuch schildert Organisation, Aufgaben, Arbeitsweise und Funktion des Bundeskanzleramtes und der Bundesregierung sowie seine Zusammenarbeit mit den Bundesministerien in der 18. Legislaturperiode. Die 6. Auflage des Handbuchs ist...
Merken
Recht im Wandel deutscher und europäischer Rechtspolitik Recht im Wandel deutscher und europäischer...

Limperg / Bormann / Filges / Graf-Schlicker / Prütting

Christian von Bar : Anwartschaft, Akzessorietät und Abstraktion Kurt Bartenbach / Jens Kunzmann : Die rechtsgeschäftliche Verwertung von Einheitspatenten und die Anwendung deutschen Rechts Reinhard Bork : Grenzüberschreitende...
Merken
Staatshandbuch Thüringen 2015 Staatshandbuch Thüringen 2015

Das Staatshandbuch Thüringen eröffnet Ihnen den direkten Weg zu den entscheidenden Stellen: Parlament, Behörden, Berufsständische Kammern, Organe der Rechtspflege, Kreise, Städte und Gemeinden mit Aufgabenbeschreibungen und...
Merken
Staatshandbuch Brandenburg 2015 Staatshandbuch Brandenburg 2015

Für den direkten Weg zu den entscheidenden Stellen: Parlament, Behörden, Organe der Rechtspflege, Kreise, Städte, Gemeinden und Kirchen mit Aufgabenbeschreibungen und Zuständigkeiten. Außerdem enthalten sind auch die wichtigsten...
Merken
Staatshandbuch Mecklenburg-Vorpommern 2015 Staatshandbuch Mecklenburg-Vorpommern 2015

Für den direkten Weg zu den entscheidenden Stellen: Parlament, Behörden, Organe der Rechtspflege, Kreise, Städte, Gemeinden und Kirchen mit Aufgabenbeschreibungen und Zuständigkeiten. Außerdem enthalten sind auch die wichtigsten...
Merken
Gesetzgeberische Gestaltungsfreiheit und verfassungsgerichtliche Kontrolle Gesetzgeberische Gestaltungsfreiheit und...

Hubertus A. Stuttmann

Inwiefern ist das BVerfG – insbesondere wenn es um die Erforderlichkeit geht – zur Überprüfung des einem Gesetz zugrundeliegenden Sachverhaltes berechtigt und wie läßt sich eine solche Befugnis ggf. ermitteln? Um die betrachtete Frage...
Merken
Alternative Konfliktbeilegung durch Verhandlung, Mediation, Schlichtung Alternative Konfliktbeilegung durch...

Schulte / Rüssel

Dieses Buch widmet sich eingehend der alternativen Konfliktbeilegung durch Verhandlung (Gespräch), Mediation und Schlichtung. Die streitenden Parteien sollten deshalb vor Inanspruchnahme eines Gerichts von dieser Möglichkeit stets...
Merken
Cologne Commentary on Space Law (Vol. II) Cologne Commentary on Space Law (Vol. II)

Hobe / Schmidt-Tedd / Schrogl

The Cologne Commentary on Space Law (CoCoSL) is a three-volume annotation on the norms of space law as contained in the Treaties of the United Nations and its General Assembly Resolutions. As a joint publication of the Institute of Air...
Merken
Gebührentabellen Gebührentabellen

Klaus Otto

Die 24. Auflage dieses Tabellenwerks berücksichtigt die zahlreichen Änderungen der Kostengesetze durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz einschließlich der voraussichtlich ab 1.8.2013 erhöhten Mindestgebühr im Mahnverfahren und...
Merken
Moderne Finanzkontrolle und öffentliche Rechnungslegung     Denkschrift Manfred Eibelshäuser Moderne Finanzkontrolle und öffentliche...

Wallmann / Nowak / Mühlhausen / Steingässer

In hervorragenden, sehr vielfältigen Beiträgen publizieren hochkarätige Autoren aus Finanzkontrolle, Wissenschaft, Justiz, Politik und Wirtschaft zu brisanten Themen der modernen Finanzkontrolle und der öffentlichen Rechnungslegung. Sie...
Merken
Art. 5 Abs. 3 Satz 1 GG als Grundrecht einer Kunst - Grundlage einer systemischen Interpretation von Art. 5 Abs 3 Satz 1 GG Art. 5 Abs. 3 Satz 1 GG als Grundrecht einer...

Sven Mißling

Das Kunst- und Kulturrecht hat in den letzten Jahren unter verschiedenen Gesichtspunkten und in verschiedenen Zusammenhängen eine verstärkte Beachtung durch die Rechtswissenschaft erfahren. Auch jüngere Entwicklungen im internationalen...
Merken
Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen                 Gerichtsverfahren Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen...

Steinbeiß-Winkelmann / Ott

Ende 2011 trat das neue „Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren“ in Kraft. Es beinhaltet ein Regelungspaket für alle Gerichtszweige, das im Kern einen...
Merken
Möglichkeiten und Grenzen einer eigentumsrechtlichen Entflechtung nach Art. 7 VO 1 / 2003 Möglichkeiten und Grenzen einer...

Christian Krings

Die Frage nach der Möglichkeit, aus Wettbewerbsgründen die eigentumsrechtliche Entflechtung eines Unternehmens anzuordnen, beschäftigt die Rechtswissenschaft bereits seit vielen Jahren; erst in jüngerer Vergangenheit hat die Diskussion...
Merken
Gerichtliche Heranziehung der Grundrechtsvergleichung Gerichtliche Heranziehung der...

Triantafyllos Zolotas

Die gerichtliche Heranziehung der Grundrechtsvergleichung ist in den letzten Jahren zu einem der am breitesten diskutierten Themen des vergleichenden Verfassungsrechts geworden. Kaum ist jedoch bisher die Frage untersucht, ob bei...
Merken
Handbuch zum Flüchtlingsschutz Handbuch zum Flüchtlingsschutz

Reinhard Marx

Dieses Handbuch befasst sich auf dem vom Autor gewohnt hohen Niveau umfassend und eingehend mit dem materiellen Flüchtlingsrecht und ist insoweit einzigartig. Es enthält eine erschöpfende Erläuterung sämtlicher Elemente der...
Merken
Derzeitige Rolle und zukünftige Perspektive des EuGH im     Mehrebenensystem des Grundrechtsschutzes in Europa Derzeitige Rolle und zukünftige Perspektive des...

Meike Hentschel-Bednorz

Mit zunehmender Übertragung von Kompetenzen von der nationalen auf die europäische bzw. völkerrechtliche Ebene nimmt gleichsam auch das Schutzbedürfnis des Einzelnen zu, effektiven Rechtsschutz auch gegenüber grundrechtsverletzenden...
Merken
Die räumliche Marktabgrenzung nach der Bagatellmarktklausel des § 35 Abs. 2 S. 1 Nr.2 GWB Die räumliche Marktabgrenzung nach der...

Jens Steger

Innerhalb der Vorschriften über die Zusammenschlusskontrolle in §§ 35 ff. GWB befindet sich die Bagatellmarktklausel systematisch im Bereich der sog. „Toleranzklauseln“ in § 35 Abs. 2 GWB. Gem. § 35 Abs. 2 S. 1 Nr. 2 GWB gilt die...
Merken
Der Treuhänder in der europäischen Fusionskontrolle Der Treuhänder in der europäischen...

Jonas S. Brückner

Die Europäische Kommission überwacht die Umsetzung von Auflagen und Bedingungen ihrer Fusionskontrollentscheidungen praktisch nicht mehr selbst. Sie bedient sich vielmehr privater Dritte so genannter Treuhänder, die mit ihrer Zustimmung...
Merken
Gemeinschaftliche Infrastrukturverantwortung der Mitgliedstatten im Rahmen des Wettbewerbs Gemeinschaftliche Infrastrukturverantwortung...

Volker Köhler

Mit dem Aufbau und Ausbau der transeuropäischen Netze sollen in den Bereichen Verkehr, Energie und Telekommunikation grenzüberschreitende Netze in Europa entstehen, um den gemeinschaftlichen Binnenmarkt im Sinne des EG-Vertrags zu...
Merken
Der Beseitigungsanspruch im Kartellrecht Der Beseitigungsanspruch im Kartellrecht

Hendrik van Echten

Die 7. GWB-Novelle 2005 hat mit der Neuformulierung des § 33 Abs. 1 GWB den Beseitigungsanspruch in das Repertoire zivilrechtlicher Ansprüche bei Verstößen gegen deutsches und europäisches Kartellrecht aufgenommen und diesen Anspruch...
Merken
Implementierung und Rechtsbefolgung in der Streitschlichtung der WTO Implementierung und Rechtsbefolgung in der...

Arthur Steinmann

Das Streitschlichtungsverfahren der WTO (»Dispute Settlement Understanding«, DSU) enthält ein besonderes Verfahren, das an dem Punkt ansetzt, an dem andere völkerrechtliche (und nationalstaatliche) Streitschlichtungssysteme ihr Ende...
Merken
Kommunaler Gesamtabschluss in Brandenburg Kommunaler Gesamtabschluss in Brandenburg

Liedtke

Die Zeit drängt – spätestens seit 1. Januar 2011 sind Brandenburgs Kommunen zum Einsatz des doppischen Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens verpflichtet! Das bedeutet einen bilanziellen Neuanfang nach den Vorschriften der...
Merken
Pacific Islands Forum Pacific Islands Forum

Henning Blatt

Im August 2011 feiert das Pacific Islands Forum den 40. Jahrestag seiner Gründung – vierzig Jahre, in denen sich das Forum von einem informellen Treffen der Staats- und Regierungschefs der wenigen damals unabhängigen Staaten Ozeaniens...
Merken
Rechtsbibliothek mit allen Landesrechten DVD Rechtsbibliothek mit allen Landesrechten DVD

Umfassende Rechtsrecherche in Sekundenschnelle Rechtslexikon, Rechtsvorschriften und Gerichtsentscheidungen in einer Sammlung. Aktuell, übersichtlich, umfassend. Diese Datenbank vereint alle für Sie relevanten Rechtsvorschriften und...
Merken
Städtebauliche Investorenverträge im Lichte des GWB-Vergaberechts Städtebauliche Investorenverträge im Lichte des...

Jens Christoph Tilse

Städtebauliche Investorenverträge sind gerade in Zeiten leerer öffentlicher Kassen als Instrument der kooperativen Stadtentwicklung von wesentlicher praktischer Bedeutung. Die Umsetzung städtebaulicher Projekte zur Verfolgung kommunaler...
Merken
Reports of Judgments and Decisions / Recueil des arrêts et décisions 2006-XIV Reports of Judgments and Decisions / Recueil...

European Court of Human Rights

From 1 November 1998, the Reports of Judgments and Decisions of the European Court of Human Rights contain a selection of judgments delivered and decisions adopted after the entry into force of Protocol No. 11 to the Convention for the...
Merken
Reports of Judgments and Decisions / Recueil des arrêts et décisions 2006-XIII Reports of Judgments and Decisions / Recueil...

European Court of Human Rights

From 1 November 1998, the Reports of Judgments and Decisions of the European Court of Human Rights contain a selection of judgments delivered and decisions adopted after the entry into force of Protocol No. 11 to the Convention for the...
Merken
Der Nachweis eines Kartellrechtsverstoßes bei eigenständigen Klagen im Rahmen der privaten Geltendmachung von Ansprüchen wegen der Verletzung des Kartellverbots nach europäischem Recht Der Nachweis eines Kartellrechtsverstoßes bei...

Nils Ellenrieder

"Die private Kartellrechtsdurchsetzung ist spätestens seit der wegweisenden Courage-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs in aller Munde. Diese höchst aktuelle Facette des Kartellrechts wird Theorie und Praxis in Zukunft weiter...
Merken
Nebenbestimmungen im Europäischen Beihilfenrecht Nebenbestimmungen im Europäischen Beihilfenrecht

Thomas Becker

Auflagen und Bedingungen sind in der beihilfenrechtlichen Praxis der Kommission eine relativ neue Erscheinung. Insbesondere die Praxis der Kommission greift seit den neunziger Jahren häufiger auf eine Entscheidung im Sinne von Art. 7...
Merken
KommunalPraxis Wahlen KommunalPraxis Wahlen

Bätge / Danzer / Engelbrecht

Nach der Wahl ist vor der Wahl! Dieses Motto gilt für Bund, Länder und Kommunen gleichermaßen, sei es im Hinblick auf bundesweite Wahlereignisse wie Bundestags- und Europawahl als auch bezüglich Landtags- und Kommunalwahlen. Die...
Merken
Europäische Menschenrechtskonvention und nationales Recht Europäische Menschenrechtskonvention und...

Jan Martin Hoffmann

Die Europäische Menschenrechtskonvention ist das wohl erfolgreichste und bedeutendste Instrument des regionalen Menschenrechtsschutzes. Insbesondere durch die Einrichtung des ständigen Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in...
Merken
Bundeswehrverwaltung Bundeswehrverwaltung

Hauröder-Strüning / Hoofe / Reifferscheid / Rühle / Heimendahl / Korb / Rosenberg / Wießalla / Conradi / Grohmann / Zimmer

Die Bundeswehrverwaltung ist die Fachzeitschrift für Verwaltung und Recht in der Bundeswehr. Sie bietet Informationen aus dem Bundesministerium der Verteidigung und den drei Bereichen der Bundeswehrverwaltung (Personal, Ausrüstung,...
Merken
Die EG-Dienstleistungsrichtlinie im Überblick Die EG-Dienstleistungsrichtlinie im Überblick

Sabine Weidtmann-Neuer

Ende 2006 trat die als EG-Dienstleistungsrichtlinie bezeichnete Richtlinie 2006/123/EG in Kraft. Sie musste bis zum 28. Dezember 2009 in nationales Recht umgesetzt werden. Die EG-Dienstleistungsrichtlinie brachte und bringt weiterhin in...
Merken
2 von 4