Die Anspruchsberechtigung der Marktbeteiligten nach § 33 GWB (FIW 211)

Die Anspruchsberechtigung der Marktbeteiligten nach § 33 GWB (FIW 211)

Printausgabe
56,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit lieferbar

Kaum ein Thema hat die Kartellrechtsgemeinde in der letzten Zeit so sehr beschäftigt wie das... mehr
Beschreibung "Die Anspruchsberechtigung der Marktbeteiligten nach § 33 GWB (FIW 211)"

Kaum ein Thema hat die Kartellrechtsgemeinde in der letzten Zeit so sehr beschäftigt wie das private enforcement. Anlass hierfür war neben dem Grünbuch der Europäischen  Kommission insbesondere die Erleichterung der Durchsetzung kartellrechtlicher Schadensersatzansprüche durch die 7. GWB-Novelle und die in der Folge zunehmende systematische Geltendmachung entsprechender Ansprüche, wie sie sich etwa im zurzeit beim LG Düsseldorf anhängigen Zementkartell-Verfahren  zeigt.

Die Arbeit spannt den Bogen von der Entstehungsgeschichte im Rahmen der GWB-Novelle über eine tief gehende Auseinandersetzung mit den europarechtlichen Grundlagen zu den konkreten Fragen der Normauslegung. Von besonderer Bedeutung für die Praxis sind insoweit insbesondere die instruktiven Ausführungen zur passing-on-defence sowie zu der Frage, inwieweit einem nur mittelbar Geschädigten Ansprüche zustehen.

Mehr lesen
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 978-3-452-26803-7
  • 17.04.2008
  • 293
  • FIW - Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für Wirtschaftsverfassung und Wettbewerb e.V. Köln
  • 211