Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wolters Kluwer Anwaltspraxis Plus Wolters Kluwer Anwaltspraxis Plus

 

Ein Modul für alle Fälle: rechtsgebietsübergreifend, substanzvoll und immer auf dem neuesten Stand. Bestausstattung für den Allgemeinanwalt: Über 84 Praxis-Titel digital Anwaltspraxis Plus: Fachinformationen zu allen relevanten...
Merken
Entscheidungssammlungen der Bundesgerichte Entscheidungssammlungen der Bundesgerichte

 

Das Plus an Rechtssicherheit für Ihre tägliche Arbeit! Die "amtlichen" Entscheidungssammlungen der Bundesgerichte bieten ein Höchstmaß an Rechtssicherheit für bis zu drei Anwender. Sie garantieren höchste Qualität und Verlässlichkeit und...
Merken
vorbestellbar
Erfolgreiche Taktik im Zivilprozess Erfolgreiche Taktik im Zivilprozess

Dr.  Rainer Oberheim

Erfolgreich im Zivilprozess taktieren und gewinnen können die Rechtsanwälte, die in jeder Situation die konkreten Handlungs- und Entscheidungsalternativen kennen, sie fallangemessen und taktisch klug einsetzen und in der Lage sind, auch...
Merken
vorbestellbar
Berufung im Zivilprozess Berufung im Zivilprozess

Siebert / Hirtz / Oberheim

Die Neuauflage des Handbuchs zur Berufung im Zivilprozess zielt auf die praktische Bewältigung des Prozessalltages in der Berufungsinstanz. Wertvolle Praxistipps, hilfreiche Formulierungsvorschläge sowie Entscheidungs-, Verfügungs- und...
Merken
vorbestellbar
Vollstreckung und Vorläufiger Rechtsschutz Vollstreckung und Vorläufiger Rechtsschutz

Schuschke / Walker / Kessen / Thole

Der einzige Großkommentar zum gesamten Vollstreckungsrecht! Mit erweiterter Herausgeberschaft und einem aufgefrischten Autorenteam wurde die 7. Auflage des bewährten einzigen Großkommentars zum gesamten Vollstreckungsrecht gründlich...
Merken
vorbestellbar
Handbuch zum Mediationsgesetz Handbuch zum Mediationsgesetz

Fritz / Pielsticker

Das Handbuch geht ausführlich auf alle Vorschriften des Mediationsgesetzes sowie die übrigen verfahrensrechtlichen Regelungen ein und erläutert diese für die Praxis all derer, die auf dem Gebiet der Mediation tätig sind. Darüber hinaus...
Merken
vorbestellbar
Medizinrecht - Kommentar Medizinrecht - Kommentar

Prof. Dr.  Dorothea Prütting  (Hrsg.)

Kommentar zu allen Bereichen des Medizinrechts. Folgende Bereiche sind kommentiert: Apotheken-, Arbeits- und Arzneimittelrecht, allgemeines Schadens- und Arzthaftungsrecht, Berufs-, Betäubungsmittel- und Embryonenschutzrecht, Gebühren-,...
Merken
NEU
LBauO Rh-Pf LBauO Rh-Pf

Dr.  Curt M. Jeromin  (Hrsg.)

Die aktuelle Reform der LBauO Rheinland-Pfalz durch das Landesgesetz vom 15. Juni 2015 (GVBl. S. 77) erfordert eine Neuauflage des bewährten Kommentars, denn mehr als 60 Änderungen sind mit der LBauO-Novelle 2015 verbunden. Im Rahmen der...
Merken
NEU
ZPO Kommentar ZPO Kommentar

Prütting / Gehrlein

Einbändiger Kommentar zur Zivilprozessordnung, der jährlich erscheint. Insgesamt befindet sich die Neuauflage auf dem Gesetzes- und Bearbeitungsstand vom 1. März 2019. Neben der ZPO, der EGZPO sowie dem GVG und dem EGGVG werden...
Merken
Fallkommentar Umwandlungsrecht Fallkommentar Umwandlungsrecht

Hilbert Ballreich  (Hrsg.)

Dieser Fallkommentar veranschaulicht anhand praktischer Fallbeispiele die wesentlichen Gestaltungsvarianten des Umwandlungssteuerrechts einschließlich sonstiger steuerneutraler Umstrukturierungsmöglichkeiten in Verbindung mit dem...
Merken
Die Sachverständigen und ihr Honorar Die Sachverständigen und ihr Honorar

Ulrich / Ulrich

Seit Jahren steigt die Bedeutung der Arbeit der Privatsachverständigen enorm an, sowohl in Gerichtsverfahren als auch bei reinen Privatgutachten und unabhängig vom Rechtsgebiet. Für die Sachverständigen ist dabei die Honorarfrage die...
Merken
Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren - ZMediatAusbV - Verordnung über die Aus- und Fortbildung von...

Fritz / Pielsticker

Die vorliegende Erläuterung der einschlägigen Normen bietet dem einzelnen Mediator wie auch den Aus- und Fortbildungseinrichtungen eine Handreichung, die die notwendige Gewissheit darüber verschafft, wer sich unter welchen Kautelen des...
Merken
BeurkG - Kommentar BeurkG - Kommentar

Grziwotz / Heinemann

Das Beurkundungsgesetz wurde durch das Gesetz zur Neuordnung der Aufbewahrung von Notariatsunterlagen und zur Einrichtung des Elektronischen Urkundenarchivs bei der Bundesnotarkammer in wesentlichen Teilen reformiert. Die Zahlreichen...
Merken
Dogmatik im Dienst von Gerechtigkeit, Rechtssicherheit und Rechtsentwicklung Dogmatik im Dienst von Gerechtigkeit,...

Brinkmann / Effer-Uhe / Völzmann-Stickelbrock / Wesser / Weth

Merken
Sprache in der Rechtsanwendung Sprache in der Rechtsanwendung

Dr. Dr.  Frank Ebert

Die Gerichts- und Amtssprache sind deutsch. Gesetz und Sprache sind die primären Instrumente der Staatsgewalten. Das Buch zeigt die Bedeutung der Rechts- und Verwaltungssprache anhand seiner geschichtlichen Entwicklung und seiner...
Merken
Die Kostenfestsetzung Die Kostenfestsetzung

Eicken / Hellstab / Dörndorfer / Asperger

Das in dieser Form konkurrenzlose Standardwerk enthält eine auf die Praxis ausgerichtete Gesamtdarstellung der prozessualen Kostenfestsetzung aller Gerichtsbarkeitszweige des Zivilprozesses, der freiwilligen Gerichtsbarkeit und des...
Merken
JVEG JVEG

Meyer / Höver / Bach / Oberlack / Jahnke

Das als »Meyer/Höver/Bach/Oberlack« bekannte Standardwerk informiert präzise und fundiert über alle mit der Vergütung und Entschädigung von Sachverständigen, Zeugen, Dritten sowie von ehrenamtlichen Richtern nach dem JVEG...
Merken
Würzburger Notarhandbuch Würzburger Notarhandbuch

Limmer / Hertel / Frenz / Mayer

»Besser heute als morgen bestellen!« Das Würzburger Notarhandbuch gibt dem Notar – sei es als Berufsanfänger oder als erfahrener Praktiker – einen umfassenden Überblick über alle relevanten Bereiche der notariellen Praxis und stellt mit...
Merken
Die Bündelung gleichgerichteter Interessen im japanischen Zivilprozess - Unter besonderer Berücksichtigung der japanischen Gruppenklage Die Bündelung gleichgerichteter Interessen im...

Dr.  Maximilian Lentz

In Japan beschäftigt die Thematik der Sammel- und Gruppenklagen die Rechtswissenschaft bereits seit geraumer Zeit. Dabei ist die japanische Zivilprozessrechtswissenschaft traditionell stark am deutschen und europäischen Recht orientiert....
Merken
Vertrauliches Einigungsangebot Vertrauliches Einigungsangebot

Dr.  Lena Michel-Rensen

Ein Vergleich statistischer Daten zeigt, dass das deutsche Zivilprozessrecht die Vergleichsbereitschaft streitender Parteien nicht hinreichend effektiv fördert. Insofern sind die Bemühungen des deutschen Gesetzgebers in den letzten...
Merken
Dispute Boards - Verfahren zum projektbegleitenden Streitmanagement (DIS 30) Dispute Boards - Verfahren zum...

Dr.  Tobias Oelsner

Ursprünglich auf Bau- und Anlagenverträge in den USA beschränkt sind Dispute Boards mittlerweile im internationalen Projektgeschäft anerkannte Verfahrensinstrumente zur Vermeidung und Beilegung von Streitigkeiten. Ein meist mit drei...
Merken
Die Betroffenheit Dritter von der Rechtskraft Die Betroffenheit Dritter von der Rechtskraft

Dr.  Michail Markoulakis

Das Thema der subjektiven Reichweite der Rechtskraft ist noch nicht vollständig ausgelotet. Der Verfasser geht die Aufgabe an, eine modifizierte Systematik der subjektiven Grenzen der Rechtskraft herauszuarbeiten, die imstande ist, die...
Merken
Gebührentabellen Gebührentabellen

Klaus Otto

Die 24. Auflage dieses Tabellenwerks berücksichtigt die zahlreichen Änderungen der Kostengesetze durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz einschließlich der voraussichtlich ab 1.8.2013 erhöhten Mindestgebühr im Mahnverfahren und...
Merken
Eskalationsklauseln - Recht und Praxis mehrstufiger Streiterledigungsklauseln (DIS 29) Eskalationsklauseln - Recht und Praxis...

Dr.  Thomas Arntz

Es gibt nicht das eine, für alle Konflikte gleichermaßen geeignete Streiterledigungsverfahren. Gerade im internationalen Bereich werden daher zunehmend so genannte Eskalationsklauseln vereinbart. Diese sehen vor, dass im Streitfall...
Merken
Richtigkeitskontrolle und Rechtskraft des Schiedsspruchs mit vereinbartem Wortlaut (DIS 28) Richtigkeitskontrolle und Rechtskraft des...

Dr.  Guido Waßmuth

Viele Schiedsverfahren enden mit einem Vergleich. Häufig erlässt das Schiedsgericht auf Grundlage dieses Vergleichs dann einen Schiedsspruch mit vereinbartem Wortlaut. Dieser erwächst in Rechtskraft. Der Verfasser beleuchtet zum einen,...
Merken
Komplexe Prozessführung Komplexe Prozessführung

Dr.  Thomas Regenfus

Der Verfasser untersucht Situationen, in denen der Störer seinen Pflichten aus §1004 Abs.1 BGB nicht nachkommen kann, weil andere Normen die dazu erforderliche Handlung verbieten, solange eine Genehmigung nicht erteilt ist. Bekannt...
Merken
Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen                 Gerichtsverfahren Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen...

Steinbeiß-Winkelmann / Ott

Ende 2011 trat das neue „Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren“ in Kraft. Es beinhaltet ein Regelungspaket für alle Gerichtszweige, das im Kern einen...
Merken
Der Sachverständigenbeweis im Bauprozess Der Sachverständigenbeweis im Bauprozess

Dr.  Andreas Koenen

Dem Sachverständigen kommt bei Bauprozessen regelmäßig eine entscheidende Bedeutung zu: Die Sachverhalte sind oft technisch so komplex, dass weder Gerichte noch die Parteien über den erforderlichen Sachverstand verfügen und einen...
Merken
ZNotP - Zeitschrift für die Notarpraxis ZNotP - Zeitschrift für die Notarpraxis

Frenz / Herrmann

Ihre notariellen Urkunden beweisen auch nach Jahrzehnten unwiderlegbar die getroffenen Vereinbarungen. Um bei dieser hohen Verantwortung stets kompetent beraten zu können, müssen Sie zuverlässig auf dem aktuellen Stand sein. Dies...
Merken
Niedersächsisches Schlichtungsgesetz und Niedersächsisches Schiedsämtergesetz Niedersächsisches Schlichtungsgesetz und...

Günter Schulte

Nunmehr hat auch das Bundesland Niedersachsen von der Möglichkeit des § 15a des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung in Bezug auf die Förderung der außergerichtlichen Streitbeilegung - § 15a EGZPO - Gebrauch...
Merken
FamFG für Notare FamFG für Notare

Dr.  Jörn Heinemann

Seit 1.9.2009 ist das Gesetz zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) in Kraft. Das vorliegende Buch stellt umfassend die Änderungen dar, die hiermit auf den...
Merken
BGHZ Edition BGHZ Edition

 Mitglieder des Bundesgerichtsh  (Hrsg.)

Die Edition dokumentiert die Entscheidungen des Bundesgerichtshofes.
Merken
Elektronisches Archiv der Zeitschrift "Das Juristische Büro (DJB)" (Sonderpreis für Bezieher der Zeitschrift Das Juristische Büro) Elektronisches Archiv der Zeitschrift "Das...

 

Update-Sonderpreis pro Jahr: € 65,00 In diesem elektronischen Archiv finden Sie die Zeitschrift "Das juristische Büro" als Archiv mit allen Jahrgängen seit 1990 sowie den einschlägigen Vorschriften. Ihre Vorteile: Schnelle Suche nach...
Merken
Elektronisches Archiv der Zeitschrift Das Juristische Büro (JurBüro) Elektronisches Archiv der Zeitschrift Das...

 

1 Update pro Jahr je € 89,00 Netzwerklizenzen auf Anfrage Sonderpreis für Bezieher der Zeitschrift »Das Juristische Büro«: € 89,00 Update-Sonderpreis pro Jahr: € 65,00 In diesem elektronischen Archiv finden Sie die Zeitschrift „Das...
Merken
Verhaltensstandards für Schiedsrichter Verhaltensstandards für Schiedsrichter

Dr.  Gunnar Sachs

Aufgrund der stetig zunehmenden Bedeutung der Schiedsgerichtsbarkeit im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts sahen sich viele Staaten zu Reformen ihrer nationalen Prozessordnungen veranlasst. Im Zuge einer damit einhergehenden...
Merken
Europäisches und Internationales Zivilprozessrecht in Patentsachen Europäisches und Internationales...

Prof. Dr.  Jens Adolphsen

Das Europäische und Internationale Prozessrecht in Patentsachen hat sich in den letzten Jahren zu einer der dynamischsten Materien in Europa entwickelt. Diese wurde in den letzten Jahren vor allem durch die Rechtsprechung des EuGH...
Merken
Die Verfassungsbeschwerde Die Verfassungsbeschwerde

Pieroth / Silberkuhl

Die Verfassungsbeschwerde hat es in sich. Wohl selten sind die Herausforderungen an Ihr anwaltliches Können so groß wie hier. Nur wer die Spielregeln genau kennt und die Chancen im Vorfeld richtig beurteilt, kann dabei Erfolge verbuchen....
Merken
BGH Zivilsachen Entscheidungen Bd 171 gebunden BGH Zivilsachen Entscheidungen Bd 171 gebunden

 

Der Band enthält Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Zivilsachen.
Merken
Entscheidungen des Bundesgerichtshofs in Zivilsachen - BGHZ Entscheidungen des Bundesgerichtshofs in...

 Mitglieder des Bundesgerichtsh  (Hrsg.)

BGHZ - das Original. 217 Bände und 21 Registerbände. In der repräsentativen gedruckten Ausgabe. Oder online als leistungsstarkes JURION-Modul »BGHZ« mit mehr als 65.000 Entscheidungen des BGH in Zivilsachen, die Entscheidungen von BGHR,...
Merken
ZZP - Zeitschrift für Zivilprozess ZZP - Zeitschrift für Zivilprozess

Althammer / Bruns

Die Zeitschrift für Zivilprozess wird herausgegeben von Herrn Prof. Dr. Christoph Althammer und Herrn Prof. Dr. Alexander Bruns , beide an der Universität Freiburg. Die ZZP ist die Fachzeitschrift für prozessuale Fragen der...
Merken
BGH Edition BGH Edition

 Mitglieder des Bundesgerichtsh  (Hrsg.)

Inhalt: BGHZ/BGHSt/BGHR Zivilsachen/BGHR Strafsachen/BGH-DAT Zivilsachen/BGH-DAT Strafsachen So oder so die richtige Entscheidung. Und in der Kombination besonders stark. Komfortabel lesen, sekundenschnell recherchieren, eindeutig...
Merken
JurBüro - Das Juristische Büro JurBüro - Das Juristische Büro

Enders / Klüsener / Schneider / Waldschmidt

Die renommierte Zeitschrift Das Juristische Büro beschäftigt sich mit allen wesentlichen Fragen des Kosten- und Zwangsvollstreckungsrechts. In praxisorientierten Aufsätzen und einem umfangreichen Rechtsprechungsteil mit aktuellen...
Merken
Hessisches Nachbarrecht Hessisches Nachbarrecht

Hodes / Dehner

Der Kommentar verfolgt zwei Ziele: Vor dem Hintergrund zunehmender nachbarrechtlicher Streitigkeiten will er zum einen dem juristischen Laien die Vorstellungen des Gesetzgebers näher bringen und bemüht sich daher um eine...
Merken
Nachbarrecht Nachbarrecht

Walter Dehner

»Das 2-bändige Kompendium beinhaltet eine Gesamtdarstellung des privaten und öffentlichen Nachbarrechts des Bundes und der Länder mit Ausnahme von Bayern. Kein Buch zum Nachbarrecht, das etwas auf sich hält, kommt ohne eine Vielzahl von...
Merken
1 von 2