Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
4 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Dogmatik im Dienst von Gerechtigkeit, Rechtssicherheit und Rechtsentwicklung Dogmatik im Dienst von Gerechtigkeit,...

Brinkmann / Effer-Uhe / Völzmann-Stickelbrock / Wesser / Weth

Ein Forscher von Format, ein begeisterter und begeisternder Lehrer, ein Theoretiker mit klarem Blick für praxistaugliche Lösungen feiert seinen 70. Geburtstag. Weggefährten, Freunde, Kollegen und Schüler haben sich zusammengefunden, um...
Merken
Einführung in das Bauvertragsrecht Einführung in das Bauvertragsrecht

Güntzer / Hammacher

Dieses Buch vermittelt alle wichtigen Informationen zu baurechtlichen Verträgen auf Basis des neuen Bauvertragsrechts ab 1.1.2018. Anders als in den meisten baurechtlichen Veröffentlichungen werden hier alle relevanten Vertragstypen...
Merken
Einführung in das Recht des Anlagenbaus Einführung in das Recht des Anlagenbaus

Steding / Wittemeier / Liauw

Als Praxisratgeber führt das Werk in die spezielle Rechtsmaterie des Anlagenbaus ein und gibt für die Vertragsgestaltung und die Vertragsabwicklung praktische und verwertbare Hinweise. Gegenstand ist das BGB-Baurecht und das Recht des...
Merken
Der Tod des GmbH-Gesellschafters Der Tod des GmbH-Gesellschafters

Max Alles

Die GmbH ist in den letzten Jahrzehnten zu der beliebtesten Rechtsform in Deutschland avanciert – mittlerweile sind über ein Million GmbHs in Deutschland registriert. Wenngleich das deutsche GmbH-Gesetz jüngst sein 125. Jubiläum gefeiert...
Merken
Die Bündelung gleichgerichteter Interessen im japanischen Zivilprozess - Unter besonderer Berücksichtigung der japanischen Gruppenklage Die Bündelung gleichgerichteter Interessen im...

Maximilian Lentz

In Japan beschäftigt die Thematik der Sammel- und Gruppenklagen die Rechtswissenschaft bereits seit geraumer Zeit. Dabei ist die japanische Zivilprozessrechtswissenschaft traditionell stark am deutschen und europäischen Recht orientiert....
Merken
Bauvertragsmanagement Bauvertragsmanagement

Klaus Eschenbruch

Die Realisierung eines jeden Bauprojekts setzt den Abschluss zahlreicher unterschiedlicher Verträge voraus, da die meisten Ressourcen bei Projektmanagern, Planern und ausführenden Unternehmen eingekauft werden müssen. Die Verträge regeln...
Merken
Die Ablehnung von Schiedsrichtern wegen Befangenheit in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit (DIS 31) Die Ablehnung von Schiedsrichtern wegen...

Oliver Froitzheim

Die Unbefangenheit der Schiedsrichter ist sowohl im internationalen als auch im nationalen Schiedsverfahren von sehr großer Bedeutung. Anders als in der staatlichen Gerichtsbarkeit werden Streitigkeiten meistens in nur einer Instanz...
Merken
Know-how - Einordnung in das Zivilrecht (KWI 31) Know-how - Einordnung in das Zivilrecht (KWI 31)

Sofia Wagner

Know-how stellt häufig den wesentlichen Vermögenswert eines Unternehmens dar – dennoch ist die rechtliche Behandlung von Rechtsunsicherheit geprägt. Lehre und Rechtsprechung betonen stets die Unterschiede zwischen Know-how und...
Merken
Handbuch des Baugrund- und Tiefbaurechts Handbuch des Baugrund- und Tiefbaurechts

Englert / Grauvogl / Maurer

Stuttgart 21, das Kölner Stadtarchiv, zahlreiche Tunnelbohrungen und zuletzt wiederholte Bombenfunde bei Großbaustellen zeigen stellvertretend die Bedeutung des Baugrund- und Tiefbaurechts für die meisten Bauprojekte. Auch eine vorherige...
Merken
Die Beendigung ehelicher Güterstände mit Auslandsbezug in Deutschland und Frankreich (NotRV 45) Die Beendigung ehelicher Güterstände mit...

Maximilian Eßer

Die Internationalisierung der wirtschaftlichen Beziehungen und die Globalisierung der Märkte führt zu zunehmender Mobilität der Bürger. Immer mehr Menschen wohnen in anderen Staaten als ihrem Herkunftsland, gehen private Bindungen ein...
Merken
Rechte und Belastungen in der Immobilienbewertung Rechte und Belastungen in der Immobilienbewertung

Kröll / Hausmann / Rolf

Die Autoren erläutern die richtige Bewertung von Immobilien vor dem Hintergrund bestehender Rechte und Belastungen wie z.B. Erbbaurecht, Wohnungsrecht, Nießbrauch, Wegerecht, Notweg, Leitungsrecht, Überbau, Real- und Baulast. Zahlreiche...
Merken
Die GbR im Grundbuch nach dem ERVGBG: Der rechtsgeschäftliche Erwerb und die Veräußerung von Grundstücken sowie der Gesellschafterwechsel (NotRV 42) Die GbR im Grundbuch nach dem ERVGBG: Der...

Stefan Heinze

Die Dissertation behandelt drei zentrale Themen im Zusammenhang mit der GbR im Immobiliarrechtsverkehr (Erwerb, Veräußerung, Gesellschafterwechsel); der behandelte Bereich wirft seit der Anerkennung der GbR-Rechtsfähigkeit und der sich...
Merken
Prozessrechtliche Abhandlungen (PA 135) Prozessrechtliche Abhandlungen (PA 135)

Philipp Pohlmann

Die Arbeit setzt sich mit der bis dato nahezu unbehandelten Frage der Koordination von einstweiligen Verfahren in europäischen Zivil- und Handelssachen auseinander. Kernpunkte sind hierbei die Vermeidung unerwünschter Parallelverfahren...
Merken
Alternative Konfliktbeilegung durch Verhandlung, Mediation, Schlichtung Alternative Konfliktbeilegung durch...

Schulte / Rüssel

Dieses Buch widmet sich eingehend der alternativen Konfliktbeilegung durch Verhandlung (Gespräch), Mediation und Schlichtung. Die streitenden Parteien sollten deshalb vor Inanspruchnahme eines Gerichts von dieser Möglichkeit stets...
Merken
Vertrauliches Einigungsangebot Vertrauliches Einigungsangebot

Lena Michel-Rensen

Ein Vergleich statistischer Daten zeigt, dass das deutsche Zivilprozessrecht die Vergleichsbereitschaft streitender Parteien nicht hinreichend effektiv fördert. Insofern sind die Bemühungen des deutschen Gesetzgebers in den letzten...
Merken
Dispute Boards - Verfahren zum projektbegleitenden Streitmanagement (DIS 30) Dispute Boards - Verfahren zum...

Tobias Oelsner

Ursprünglich auf Bau- und Anlagenverträge in den USA beschränkt sind Dispute Boards mittlerweile im internationalen Projektgeschäft anerkannte Verfahrensinstrumente zur Vermeidung und Beilegung von Streitigkeiten. Ein meist mit drei...
Merken
Unterhaltsrecht Kommentar Unterhaltsrecht Kommentar

Kleffmann / Klein

Im Unterhaltsrecht ergeht so viel Rechtsprechung wie in kaum einem anderen Bereich. Um so wichtiger ist es für den familienrechtlichen Praktiker gerade in diesem Gebiet stets auf aktuellem Stand zu sein. Dies gewährleistet das...
Merken
Erbscheinserteilung nach dem FamFG Erbscheinserteilung nach dem FamFG

Anna Terner

Das am 01.09.2009 in Kraft getretene Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der Freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) hat zahlreiche Änderungen des Erbscheinserteilungsverfahrens bewirkt. Die Verfasserin...
Merken
Die Betroffenheit Dritter von der Rechtskraft Die Betroffenheit Dritter von der Rechtskraft

Michail Markoulakis

Das Thema der subjektiven Reichweite der Rechtskraft ist noch nicht vollständig ausgelotet. Der Verfasser geht die Aufgabe an, eine modifizierte Systematik der subjektiven Grenzen der Rechtskraft herauszuarbeiten, die imstande ist, die...
Merken
Gebührentabellen Gebührentabellen

Klaus Otto

Die 24. Auflage dieses Tabellenwerks berücksichtigt die zahlreichen Änderungen der Kostengesetze durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz einschließlich der voraussichtlich ab 1.8.2013 erhöhten Mindestgebühr im Mahnverfahren und...
Merken
Eskalationsklauseln - Recht und Praxis mehrstufiger Streiterledigungsklauseln (DIS 29) Eskalationsklauseln - Recht und Praxis...

Thomas Arntz

Es gibt nicht das eine, für alle Konflikte gleichermaßen geeignete Streiterledigungsverfahren. Gerade im internationalen Bereich werden daher zunehmend so genannte Eskalationsklauseln vereinbart. Diese sehen vor, dass im Streitfall...
Merken
Handbuch Bauversicherungsrecht Handbuch Bauversicherungsrecht

Krause-Allenstein

Die Planung und Herstellung von Bauobjekten ist mit hohen finanziellen und tatsächlichen Risiken verbunden. Kenntnisse vom versicherungsrechtlichen Hintergrund sind deshalb für eine rechtssichere Beratung von Bauunternehmern, Architekten...
Merken
Komplexe Prozessführung Komplexe Prozessführung

Thomas Regenfus

Der Verfasser untersucht Situationen, in denen der Störer seinen Pflichten aus §1004 Abs.1 BGB nicht nachkommen kann, weil andere Normen die dazu erforderliche Handlung verbieten, solange eine Genehmigung nicht erteilt ist. Bekannt...
Merken
HOAI 2013 für Objekt- und Fachplaner HOAI 2013 für Objekt- und Fachplaner

Heinz Simmendinger

Wer hat sich nicht schon über den Aufbau der HOAI geärgert. Durch die Ausgliederung in die vielen Anlagen ist ein ständiges Blättern und Suchen an der Tagesordnung. Mit diesem Werk hat der Autor konsequent die entsprechenden Anlagen in...
Merken
Störungen im Bauablauf Störungen im Bauablauf

Genschow / Stelter

Ziel dieses Buches ist es, die auf Baustellen immer wieder auftretenden Probleme und Streitpunkte anhand eines durchgängigen Praxisbeispiels besser verständlich zu machen. Es werden die wirtschaftlichen, technischen und rechtlichen...
Merken
Die Haftung des Zwangsvollstreckungsgläubigers aus dem Vollstreckungsrechtsverhältnis (PA 131) Die Haftung des Zwangsvollstreckungsgläubigers...

Laura Riebau

Aus den Normen des Zwangsvollstreckungsrechts resultiert eine besondere rechtliche Beziehung zwischen Zwangsvollstreckungsgläubiger und -schuldner – das Vollstreckungsrechtsverhältnis. Vom BGH als »gesetzliche Sonderbeziehung...
Merken
Verbraucherinformationsrecht Verbraucherinformationsrecht

Grube / Immel / Wallau

Das Recht der Verbraucherinformation entwickelt sich in besonderer Weise dynamisch, da es politisch besetzt wird und unter intensiver Begleitung der Medien steht. Nach dem Umweltinformationsgesetz und den Informationsfreiheitsgesetzen...
Merken
Handbuch Baukonfliktmanagement Handbuch Baukonfliktmanagement

Moritz Lembcke

Erfolgreiche Bauprojekte beruhen auf einer schnellen und kostenbewussten Durchführung. Aufgrund der zahlreichen Beteiligten am Bau und der komplexen Materie sind Konflikte mit langwierigen und kostenintensiven Gerichtsverfahren...
Merken
Schlüsselfertiges Bauen Schlüsselfertiges Bauen

Klaus D. Kapellmann

»Schlüsselfertiges Bauen« ist nach wie vor ein Schwerpunkt der Bautätigkeit; geschätzt mehr als 50 % Hochbauleistungen werden schlüsselfertig erbracht. »Schlüsselfertiges Bauen« ist keine einfache Addition von Gewerken, sondern ein...
Merken
Die Bezahlung der Bauleistung Die Bezahlung der Bauleistung

Leinemann / Jacob / Franz

Konflikte im Bauvertragsrecht drehen sich in aller Regel um Vergütungsfragen. Das bekannte Handbuch mit einer umfassenden Darstellung des Zahlungssystems der VOB/B und der damit verbundenen Problemkreise erscheint nun bereits in 5....
Merken
Handbuch des Fachanwalts Agrarrecht Handbuch des Fachanwalts Agrarrecht

Härtel

Angesichts der wachsenden Bedeutung und Dynamik des multifunktionalen Agrarsektors unterstützt das Handbuch für Agrarrecht grundlegend die tägliche mandatsbezogene Arbeit des Agrarrechtsanwalts und bildet zugleich eine unverzichtbare...
Merken
Konsequenzen der Ökonomisierung informationeller Selbstbestimmung - Die zivilrechtliche Erfassung des Datenhandels (KWI 26) Konsequenzen der Ökonomisierung...

Louisa Specht

Der Handel mit personenbezogenen Daten ist in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Markt, vor allem für die Direktwerbebranche, geworden. Denn auf der Grundlage personenbezogener Daten lässt sich die Bewerbung von Produkten...
Merken
Der ARGE-Vertrag Der ARGE-Vertrag

Jagenburg / Schröder / Baldringer

Der ARGE-Vertrag steht oft im Schatten des Bauvertrages. Obwohl ungenaue Regelungen eines ARGE-Vertrages zu erheblichen Problemen bei der Realisierung eines Bauprojektes führen können, sind die Besonderheiten in der Praxis nicht...
Merken
Der Sachverständigenbeweis im Bauprozess Der Sachverständigenbeweis im Bauprozess

Andreas Koenen

Dem Sachverständigen kommt bei Bauprozessen regelmäßig eine entscheidende Bedeutung zu: Die Sachverhalte sind oft technisch so komplex, dass weder Gerichte noch die Parteien über den erforderlichen Sachverstand verfügen und einen...
Merken
Wertermittlung von Grundstücken Wertermittlung von Grundstücken

Simon / Gilich

Die »Wertermittlung von Grundstücken« enthält über 50 praxisnahe Aufgaben mit Lösungen, die als Übungsaufgaben für neu in diesem Fachgebiet tätige Sachverständige dienen. Vorangestellt sind über 200 Fragen und Antworten, die z.B. als...
Merken
Talking Law Dictionary Talking Law Dictionary

Thomas Lundmark

Fremdsprachenkenntnisse sind gerade im Beruf von entscheidendem Vorteil. Auch Juristen agieren immer häufiger länderübergreifend. Das gilt nicht nur für internationale Kanzleien und Unternehmen oder für den diplomatischen Dienst....
Merken
Notarkosten im Grundstücksrecht Notarkosten im Grundstücksrecht

Tiedtke / Diehn

Wie kaum ein anderes Werk zeichnet sich dieses Handbuch durch die klare und praxisnahe Darstellung des komplexen Themas der Notarkosten aus. Das Buch behandelt alle wesentlichen Fragen zu den Notarkosten im Bereich des Grundstücksrechts...
Merken
Kommentar zur SL-Bau Kommentar zur SL-Bau

Franke / Englert / Kuffer / Meyer-Postelt / Miernik / Halstenberg

Die „Streitlösungsordnung für das Bauwesen (SL Bau)“ ist ein vollkommen neues Regelungswerk. Die Parteien haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Streitlösungsverfahren. Es besteht die Möglichkeit der selektiven, aber auch kumulativen...
Merken
Handbuch der Erbfolge-Gestaltung Handbuch der Erbfolge-Gestaltung

Hans-Jürgen Dickhuth-Harrach

Testament, Erbvertrag, Vermächtnis, Vor- und Nacherbschaft, Vollstreckungsanordnung, Pflichtteilsbeschränkung – die Vielfalt der erbrechtlichen Gestaltungsmittel und ihrer Kombinationen erscheint adäquat in Hinsicht auf die...
Merken
Niedersächsisches Schlichtungsgesetz und Niedersächsisches Schiedsämtergesetz Niedersächsisches Schlichtungsgesetz und...

Günter Schulte

Nunmehr hat auch das Bundesland Niedersachsen von der Möglichkeit des § 15a des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung in Bezug auf die Förderung der außergerichtlichen Streitbeilegung - § 15a EGZPO - Gebrauch...
Merken
Deutscher Erbrechtskommentar Deutscher Erbrechtskommentar

Große-Wilde / Ouart

Die Reform des Erb- und Verjährungsrechts sowie die sich durch das FamFG ergebenden Neuerungen sind umfassend eingearbeitet! Der nun endlich in zweiter Auflage erscheinende Deutsche Erbrechtskommentar bietet dem Praktiker eine...
Merken
Schnittstellen im Bauablauf Schnittstellen im Bauablauf

Braun / Haentjens / Nemuth

Schnittstellen im Bauablauf dient dem Baupraktiker als Hilfe vor Ort auf der Baustelle, um schnellstmögliche, aber zugleich auch ausgewogene Problemlösungen zu finden. Die Sichtweise ist dabei thematisch auf einzelne konkrete...
Merken
Recht der Familie und Jugendhilfe Recht der Familie und Jugendhilfe

Fieseler / Herborth

Ausgehend von einem tragischen, fehlgeschlagenen Kinderschutzfall (Fall Kevin) stellen die Autoren die vielfältigen Aufgaben der Jugendhilfe dar. Einbezogen werden die für den Berufsalltag bedeutsamen sozialwissenschaftlichen...
Merken
Das neue FamFG Das neue FamFG

Kai Schulte-Bunert

Am 1.9.2009 ist das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) in Kraft getreten, mit dem das Verfahren vor den Familiengerichten grundlegend reformiert wurde. Das Werk...
Merken
Grundbuchbereinigung durch Aufgebot (NotRV 30) Grundbuchbereinigung durch Aufgebot (NotRV 30)

Julia Heisel

Wer sich mit dem Immobilienrecht beschäftigt, kennt sie aus leidvoller Erfahrung: Eintragungen im Grundbuch für längst verstorbene Personen, Personen unbekannten Aufenthalts, überhaupt Rechte, die nicht mehr ausgeübt werden (können)....
Merken
Hessisches Schiedsamtsgesetz Hessisches Schiedsamtsgesetz

Günter Schulte

Durch das Zweite Gesetz zur Ausführung des § 15a des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung sind sowohl das Gesetz zur Regelung der außergerichtlichen Streitschlichtung als auch das Hessische Schiedsamtsgesetz und die...
Merken
BGHZ Edition BGHZ Edition

Die Edition dokumentiert die Entscheidungen des Bundesgerichtshofes.
Merken
4 von 6